Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

Sprachstandserhebung

121 Schülerinnen und Schüler haben am Mittwoch, 20. März 2019 eine Bescheinigung über ihre Kenntnisse in der Herkunftssprache erhalten.

 

In einer Feierstunde überreichte Bildungsdezernent Paul-Gerhard Weiß gemeinsam mit dem Schulleiter der Theodor-Heuss-Schule, Horst Schad, der Schulleiterin der Käthe-Kollwitz-Schule, Marlies Stülb, der Schulleiterin der Bachschule, Veronika Schneider, der Programmbereichsleiterin der Volkshochschule, Mirella Avantaggiato, und den Prüfern der Volkshochschule, die Teilnahmebescheinigungen über die herkunftssprachlichen Kompetenzen.

 

Damit junge Menschen, die mehrsprachig aufwachsen, ihre muttersprachlichen Fähigkeiten nachweisen können, bietet HESSENCAMPUS Offenbach seit 2007 die herkunftssprachliche Sprachstandserhebung an.

 

Das Angebot hat sich zwischenzeitlich etabliert und es nehmen jährlich über 100 Schülerinnen und Schüler daran teil. Über die Jahre wurden auch zusätzliche Sprachen aufgenommen, die im Rhein-Main-Gebiet von besonderer Bedeutung sind: Rumänisch, Arabisch, Türkisch, Griechisch, Italienisch, Russisch sowie Kroatisch, Bosnisch und Serbisch.

 

Die Bescheinigung orientiert sich an den Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Von C2 (muttersprachlicher Sprachbeherrschung) bis A1 (Basiskenntnisse) wird den Teilnehmenden der Sprachstand in insgesamt sechs Stufen dokumentiert und können bei Bewerbungen und im Berufsleben erfolgreich einsetzt werden. Denn gerade im Rhein-Main Gebiet besteht die Möglichkeit, dass diese Kompetenzen von international tätigen Firmen nachgefragt werden.

 

Die nächste Sprachstandserhebung findet am 2. Dezember 2019 um 14 Uhr in der Theodor-Heuss-Schule in Offenbach statt. Bitte melden Sie sich an!

Bilder 2019